Aktionsbeirat sammelt über 224.000 Euro für Ausbildungsplätze

Aktionsbeirat sammelt über 224.000 Euro für Ausbildungsplätze

Wolfsburg, 22. Juli 2021. Brücken bauen und Orientierung geben, wo jungen Menschen der Einstieg ins Berufsleben wie ein unüberwindbares Hindernis erscheint: Dieses Ziel unterstützt der Wolfsburger Aktionsbeirat in diesem Jahr 2021 mit Spendenzusagen in Höhe von 224.250 Euro zugunsten des Fördervereins ready4work e.V.

Die teilnehmenden Unternehmen, Institutionen und Vereinsmitglieder betonten
damit unter dem Motto „Ausbildung gibt Orientierung“ die Bedeutung einer fundierten Berufsausbildung. „Jede einzelne Spende kommt den am Ausbildungsmarkt benachteiligten Jugendlichen zugute. Für sie ist eine erfolgreiche Ausbildung oft so viel mehr als nur der Start ins Berufsleben, sondern auch eine wichtige Leitplanke für ihre persönliche Entwicklung“, freut
sich Wilfried von Rath, Mitglied im ready4work-Vereinsvorstand. Mit den Spenden unterstützt der Förderverein die Einrichtung zusätzlicher Ausbildungsplätze durch den RegionalVerbund für Ausbildung e.V. (RVA).

Berufsorientierung und -einstieg sind vielschichtige Prozesse: Es gibt die Anforderungen der Arbeitswelt, auf die sich die Jugendlichen einstellen müssen. Es gilt die eigenen Stärken und Kompetenzen zu erkennen, weil sie bei der Auswahl eines Berufes ausschlaggebend sein können. Und es gibt Faktoren im persönlichen und sozialen aber auch dem gesellschaftlich-kulturellen Umfeld, die beeinflussen, wie schnell oder erfolgreich jungen Menschen den Übergang von der Schule in den Beruf gestalten. „Gerade während der Covid-19-
Pandemie kam die Verunsicherung und wirtschaftliche Belastung
vieler Arbeitgeber hinzu, die sich beispielsweise in reduzierten Angeboten für Praktika und auch in zurückhaltenden Entscheidungen über Neueinstellungen äußerten. Das hat die Situation am Ausbildungsmarkt an mancher Stelle weiter zugespitzt, gerade für junge Menschen mit Einstiegshemmnissen“, erläutert Iris Bothe, Mitglied im Vorstand des ready4work e.V.

Hier setzt der Aktionsbeirat zugunsten von ready4work an, der mittlerweile zur guten Tradition gehört und jährlich stattfindet. Mit dessen Spenden finanziert der Förderverein die Einrichtung zusätzlicher Ausbildungsplätze durch den RVA in der Region Wolfsburg, Gifhorn und Helmstedt sowie Förderangebote für die Auszubildenden. Im Pandemiejahr 2020 übernahm ready4work erstmals über mehrere Monate die Beiträge für vier RVA-Partnerbetriebe und sicherte so die Ausbildungsplätze für fünf Auszubildende.

Zudem initiiert der Aktionsbeirat regelmäßig Events und akquiriert neue Partner und Mitglieder für ready4work. Seit seiner Gründung 2006 spendete das Gremium bereits über 3,5 Millionen Euro. Viele Teilnehmer beteiligen sich seither durchgängig mit Geld- und Sachspenden. Sie werden oft durch kreative Aktionen erworben und eingelöst: Zum Beispiel spendet bereits seit 2008 der VfL Wolfsburg 100 Euro pro Bundesliga-Tor an ready4work. Auch der Verkauf des
Kunstkalenders der Wolfsburger Künstlergruppe 10 KW, der im
Herbst 2021 zum 18. Mal erscheint, zählt dazu.

Seit 2004 unterstützt ready4work den RVA, der zusätzliche Ausbildungsplätze in der Region Wolfsburg, Gifhorn und Helmstedt schafft. Durch Aktionen und Spenden von insgesamt mehr als 4,5 Millionen Euro wurden bislang 697 zusätzliche Ausbildungsplätze gefördert. Der Förderverein ready4work zählt heute rund 370 Mitglieder. Weitere Informationen unter www.ready4work.de.

Kristin Panse (RVA,l.) und Iris Bothe (ready4work,r.) freuen sich über die Spendensumme

PARTNER DES RVA

 
 

Für mehr Ausbildung. Wir schaffen Verbindungen.

RVA Wolfsburg ist zertifiziert durch CertEuropA

© RegionalVerbund für Ausbildung e.V.