Einleitung

Zur Zeit absolvieren 165 (Stand: 15.03.2013) Auszubildende ihre Ausbildung beim RVA. Wir bilden die jungen Frauen und Männer in den unterschiedlichsten kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen sowie im Gesundheitssektor aus. Darunter befinden sich auch von Jugendlichen selten gewählte Berufe wie z. B. Bestattungsfachkraft, Zahntechniker, Siebdrucker, Hörgeräteakustiker und Klavierbauer.

Unser Tätigkeitsbereich als RVA erstreckt sich dabei auf die Landkreise Helmstedt und Gifhorn sowie die Stadt Wolfsburg. Die Auszubildenden werden in diesem Bereich durch die ansässigen Berufsschulen unterrichtet. Sollte dies nicht ortsnah möglich sein, da vereinzelte Berufe nur überregional beschult werden, erfolgt auch eine bundesweite Zuweisung im Internat (Blockunterricht).

Der Soziale Dienst (Ausbildungsmanagement) begleitet jeden einzelnen Auszubildenden für die gesamte Dauer der Ausbildung. Dazu gehört, dass die Sozialpädagogen regelmäßigen Kontakt zum Auszubildenden, zum Betrieb und zur Berufsschule halten. Dazu zählt z.B. die Teilnahme am jährlichen Ausbildersprechtag der Berufsschulen. Hier erfahren der RVA-Betreuer den aktuellen Leistungsstand des Auszubildenden, Einzelheiten über sein Verhalten im Unterricht sowie eine Prognose über seine weitere Entwicklung.

Jedem Auszubildenden, der Lernschwierigkeiten hat, bieten wir Stützunterricht oder Prüfungsvorbereitung an. Darüber hinaus haben wir auch ein umfangreiches Seminarangebot, welches von den Auszubildenden genutzt werden kann.

Wir freuen uns auch immer, wenn unsere Auszubildenden an besonderen Veranstaltungen und Aktionen teilnehmen, wie z.B. das 24-Stunden-Schwimmen, das Musical WOB-City, unser jährlich stattfindendes Sommerfest u.a.

Bildungsspender

Kostenlos RVA-Ausbildung unterstützen.
weiter...

Newsletter




Partner

ready4workLandkreis GifhornIG MetallStadt WolfsburgLand NiedersachsenLandkreis HelmstedtEuropäischer SozialfondsBundesagentur für ArbeitIHK Lüneburg / WolfsburgWolfsburg AGKreishandwerkerschaften