Hermann-Schmidt-Preis 2005

Der RVA erhielt den ersten Preis dieser Auszeichnung, die in diesem Jahr unter dem Motto "Innovative Ansätze zur Förderung von regionalen Kooperationen in der Berufsbildung" stand, anlässlich einer Fachtagung des Vereins "Innovative Berufsbildung e.V." in Bielefeld.

Namensgeber für den Preis ist der langjährige Vorsitzende des Bundesinstituts für Berufsbildung, Professor Hermann Schmidt.

Der Preis ist mit 2000,- Euro dotiert. Geld, das ausschließlich in die Ausbildung der jungen Leute fließen wird.

Der RVA konnte die Jury nachhaltig überzeugen. Ist es doch seit 1998 gelungen, weit über 1000 zusätzliche Ausbildungsplätze in der Region zu schaffen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Goldene Treppe 2002

Der RVA erhielt im Jahr 2002 eine "Goldene Treppe" für sein Engagement im Bereich Ausbildung. Der Preis wird im Rahmen der Ausbildungsinitiative der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, der Niedersächsischen Landesregierung und des Landesarbeitsamtes Niedersachsen-Bremen "Chance Niedersachsen" verliehen.
Mit dem Preis sollen Ideen, Projekte und Umsetzungen ausgezeichnet werden, die nachweisbar zu mehr Ausbildungsplätzen führen. Um die Auszeichnung können sich Unternehmen, Schulen, Institutionen, Inititiaven und Einzelpersonen bewerben. Die Vorschläge sollen mindestens eines der Kriterien

- Praxistauglichkeit,
- Innovation,
- Modellhaftigkeit,
- Kooperationsgehalt und
- Berücksichtigung regionaler Besonderheiten

in überdurchschnittlichem Maße aufweisen.

Der Europäische Sozialfonds - ESF

Ausbildungsplätze beim RVA werden auch mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds - ESF gefördert. Um mehr über den ESF zu erfahren, folgen Sie bitte dem link

Bildungsspender

Kostenlos RVA-Ausbildung unterstützen.
weiter...

Newsletter




Partner

IHK Lüneburg / WolfsburgLandkreis HelmstedtBundesagentur für ArbeitStadt Wolfsburgready4workLandkreis GifhornEuropäischer SozialfondsLand NiedersachsenWolfsburg AGKreishandwerkerschaftenIG Metall